Moderation und Dialogführung

MODERATION DES WEBDIALOGS

Den Webdialog betreuen Sylvia Lahr (HA Stadtentwicklungsgesellschaft mbH) und Andrea Schwappach (BS+ städtebau und architektur). Die beiden Moderatorinnen setzen nicht nur Diskussionsimpulse, sondern stehen Rede und Antwort: auf IHRE Fragen, Ideen und Anregungen!

Wir freuen uns, wenn Sie sich konstruktiv und kritisch mit dem Projekt »Stadtquartier Süd« auseinandersetzen. Ihre Meinungen und Ideen sind uns wichtig! Durch die Veröffentlichung Ihrer Kommentare erlauben Sie uns und anderen Diskussionsteilnehmern in Dialog miteinander zu treten.

Allgemeine Hinweise zum Wesen eines Webdialogs

Gegenstand dieses Webdialogs ist das »Stadtquartier Süd«. Bitte vermeiden Sie es themenfremde Beiträge einzustellen.

Die Diskussionen Im Webdialog sind öffentlich. Es gelten die gleichen, allgemein anerkannten Regeln des zwischenmenschlichen Umgangs, wie überall sonst auch.

Der Dialog zwischen allen Beteiligten hat zu jedem Zeitpunkt fair und transparent zu bleiben.

Wahren Sie einen seriösen, sachbezogenen und respektvollen Ton. Schreiben Sie möglichst klar und verständlich und stellen Sie immer sicher, dass alle Informationen, die Sie einstellen, nachvollziehbar sind.

Vermeiden Sie doppeldeutige oder ironische Aussagen, um Missverständnisse zu vermeiden. Vertreten Sie Ihre Meinungen und Interessen, doch verletzten Sie dabei nicht die Persönlichkeitsrechte anderer Menschen.

Es sollte klar erkennbar sein, was Ihre persönliche Meinung ist, was Sie von anderen zitieren und was belegte Tatsachen sind.

Beachten Sie, dass im Webdialog die selben Urheberrechte und Datenschutzgesetze gelten wie sonst auch. Beleidigungen, Bedrohungen, Schimpfwörter, politisch radikale, sexistische, pornographische, rassistische, beleidigende, verleumderische und rufschädigende Aussagen sowie Werbung für Dritte oder Spam sind nicht erlaubt!

Die Moderatorinnen der Plattform behalten sich das Recht vor, entsprechende Beiträge ohne Begründung zu löschen oder Nutzerkonten zu sperren, wenn es zu schwerer oder wiederholter Missachtung der Regeln kommt.

Falls Sie es bevorzugen Ihre Meinung anonym mitzuteilen, können Sie beim Kommentieren einen Phantasienamen (Pseudonym) wählen. Ein anderer Kompromiss ist es nur ihren Vor- oder Nachnamen statt ihres vollen Namens einzugeben. Dennoch – missbrauchen Sie diesen Schutz Ihrer Privatsphäre nie, um zum Beispiel eine andere reale Person vorzutäuschen oder in Misskredit zu bringen. Nicht erlaubt ist daher die missbräuchliche Nutzung von Identitäten Dritter – dies gilt insbesondere für in der Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeiten.

Der Online-Dialog wird durch zwei unabhängige Moderatorinnen begleitet. Die Online-Moderation ist verantwortlich für die Einhaltung dieser Kommunikationsregeln!

Beiträge, die das Ziel einer fairen, transparenten und ergebnisoffenen Diskussion unterlaufen, können von der Moderation gekürzt oder gelöscht werden. Die Moderation wird diese Eingriffe nach Möglichkeit mit den Verfasserinnen und Verfassern abstimmen. Benutzerkonten, mit denen wiederholt derartige Beiträge verfasst werden, können gesperrt oder gelöscht werden.

Die Moderation führt eine Liste der Newsletter-Abonnentinnen und Abonnenten und benachrichtigt diese über anstehende Fragestellungen und Ergebnisse des Webdialogs per E-Mail. Die Teilnehmenden können die Benachrichtigungen jederzeit abbestellen.

Sofern Sie Lob oder Kritik an der Arbeit der Moderatorinnen äußern wollen, können Sie dies unter Lob & Kritik tun.